Mar 082016
 

“Habt ihr Lust auf eine kulinarische Reise rund ums Mittelmeer? Dann ist das Buch mit dem Titel
Vegiterran von Theofano Vetouli, erschienen bei dem compassion media Verlag, eine sehr gute Wahl.”

https://homemadecharms.files.wordpress.com/2015/03/homemadecharms-header1.jpg

“Das Buch bietet eine schöne Sammlung an authentischen, einfachen, kreativen und nahrhaften Rezepten. Die Leidenschaft der Autorin für leckeres, veganes Essen, Experimentieren und Selbermachen in der Küche wirkt ansteckend und die Vorfreude auf eine kulinarische Entdeckungsreise ist geweckt. Nicht nur für Veganer geeignet, sondern für alle, die die Mittelmeerküche lieben und die Abwechslung in ihre Gemüsegerichte bringen möchten.”

Homemade charms rezensiert Vegiterran und kocht Paella Vegana für euch!

zur Rezension

zum Paella Vegana Rezept

 Posted by at 11:56
Dec 272015
 
Buchtipp Vegiterran

Buchtipp Vegiterran

Wer die frischen und würzigen Speisen des Südens mag, wird dieses Buch lieben. Schon beim Lesen der Rezepte schmeckt man förmlich Olivenöl, Knoblauch und Oregano auf der Zunge.

(…)

Vegiterran vereint klassische Rezepte wie Spaghetti Carbonara, Gazpacho oder Tortilla de Patatas mit Kreationen wie Avocado-Zaziki oder Pilz-Moussaka und Linsenfatousch. Wer gern beim Griechen, Spanier oder Italiener isst, aber seine Lieblingsgerichte nicht vegan findet, bekommt in diesem Buch die Anleitung zum selber machen von Souvlaki, Gyros oder Cevapcici.

Weiter lesen in foodblog:
einfach Kochen

 Posted by at 13:18
Oct 152015
 

‘VEGITERRAN’ ist geradezu ein Vademecum der vegan/mediterranen Küche

https://1.gravatar.com/avatar/4a71bfc44e7e14581e52d6d5494497ae?s=96&d=identicon&r=G

Koeniginvegan von VEGANLEAK rezensiert Vegiterran 🙂

 

“Tolle Inspirationen für ein Buffet, einen Abend mit Fingerfood, ein griechisches, spanisches oder nordafrikanisches Dinner!”

“Dieses Buch wäre da sicher für den ein oder anderen ein tolles Geschenk … Egal ob vegan/e Anfänger*In oder nicht … Das ist wieder mal ein Buch für jung und alt.”

zur Buchrezension

 Posted by at 14:14
Sep 302015
 

In der letzten Kochen ohne Knochen finden Sie ein Interview mit der Autorin Theofano Vetouli.

Unter dem Titel “Leckeres aus Mediterranien” erzählt die Autorin des Kochbuches Vegiterran  in einem ganzseitigen Interview wie es um den Veganismus in Griechenland steht, wie sie dazu kam ein Kochbuch zu veröffentlichen und wie das vegane Leben in Berlin ist.

 

 Posted by at 23:38
Sep 122015
 
Buchrezension: Vegiterran
Veröffentlicht am
Vegiterran - Kochbuch
© Compassion Media

»Vegiterran – mediterran genießen auf vegane Art« ist im Juni 2015 bei Compassion Media erschienen. Mit ihrem Kochbuch nimmt Theofano Vetouli uns auf über 170 Seiten mit auf eine kulinarische Reise rund ums Mittelmeer. Die Autorin ist in Athen geboren und aufgewachsen. Heute lebt sie in Berlin und betreibt das Catering VeganCat. Ihre Kreationen zeigt sie auf dem (griechischsprachigen) Blog Project:365vegandays.

Schon im Vorwort werden die LeserInnen in der vegiterranen Küche willkommen geheißen: frisches Gemüse, Hülsenfrüchte, Getreide, Kräuter und gutes Olivenöl – wenige hochwertige Zutaten versprechen authentische Gerichte. Die vegiterrane Küche stammt nicht etwa nur aus Italien, sondern ist inspiriert durch Rezepte »von Kleinasien über die Levante, Nordafrika, die iberische und italische Halbinsel bis zum Balkan und zurück«. Ebenso stellt die Autorin ihre eigene Überzeugung für eine gesunde Küche und ausgewogene Ernährung dar. Ihr geht es darum, viel selbst zu kochen und herzustellen, das eigene Konsumverhalten zu reflektieren und sich außerdem umfangreiches Wissen über Lebensmittel anzueignen.

Die Gestaltung des Buchs ist übersichtlich und macht mit leuchtenden Farben Lust auf sommerliche Küche. Im Rezeptteil finden sich große, ansprechende Bilder, die zum Ausprobieren der über 60 Rezepte einladen. Die Verteilung der Rezepte auf die verschiedenen Kategorien ist ausgewogen und gut durchdacht. Das Buch zeigt einen umfangreichen Querschnitt durch das Repertoire der vegiterranen Küche. Zu fast jedem Rezept liefert die Autorin Hinweise und Erklärungen, beispielsweise zum Hintergrund des Namens oder zum traditionellen Gebrauch. Vor jedem Kapitel stehen eine Erklärung zum entsprechenden Gang und zu seiner Rolle in der mediterranen Küche sowie geschichtliche Hintergrundinformationen. Ebenso stechen die liebevoll mit Bildern gestalteten Anleitungen, wie etwa für das Rollen von Reis in Weinblätter oder »Käse«-Börek, positiv hervor. Außerdem gibt es zu vielen Rezepten einen persönlichen Kommentar, der den individuellen Bezug der Autorin zum jeweiligen Gericht erklärt.

Die Hauptattraktion des Buchs ist natürlich der Rezeptteil. Dieser beginnt mit den Vorspeisen, die in Gebäck und Teigwaren, Dips, sowie Meze (kleine Gerichte zur Vorspeise) unterteilt sind. Dort finden sich beispielsweise Rezepte für Fladenbrot, Baba Ghanoush (Dip aus Auberginen) oder grünen Hummus. Es werden unbekannte Klassiker der mediterranen Küche wie »Avocado-Tzatziki« vorgestellt. Die nächste Kategorie befasst sich mit Salaten und hält beispielsweise Rezepte für Kichererbsensalat und Quinoatabouleh bereit. Auch ein Rezept für Feta auf Cashew-Basis fehlt nicht. Daran schließt sich eine Rezeptauswahl für schmackhafte Suppen wie französische Zwiebelsuppe oder winterliche Minestrone an. Darauf folgt die umfassende Kategorie der Hauptgerichte. Diese ist nochmals unterteilt nach der Art der Hauptzutat: Nudeln, Reis, frisches Gemüse oder Hülsenfrüchte und Fleischalternativen. Es finden sich ansprechende Rezepte für Lasagne, Cevapcici, Falafel, Gyros aus Seitan und viele weitere Ideen.

Den Abschluss des Rezeptteils bilden die Süßspeisen. Hier gibt es die Unterkategorien »süße Bissen« – in der sich beispielsweise Rezepte für Halva oder Panna cotta finden – und »Kuchen und Gebäck« mit Ideen für Cantuccini oder Orangenkekse. Testen Sie doch als kleinen Vorgeschmack dieses Rezept für leckere »Schoko-Salami« aus dem Buch.

Das Buch endet mit den Abschnitten »Vegiterranes Glossar« und »Die Vegiterraner_innen«, einer Vorstellung der Mitwirkenden. Das umfangreiche Glossar bietet viele hilfreiche Erklärungen und nützliche Hinweise, wo welche Zutat zu bekommen ist, aber auch Verweise auf weiterführende Informationen, beispielsweise zur kritischen Betrachtung genmanipulierter Lebensmittel.

Die umfangreiche Rezeptauswahl, die viele klassische – ohnehin vegane – Rezepte, aber auch pflanzliche Versionen von traditionellen Gerichten umfasst, macht das Buch zu einem umfassenden Werk über die Vielfalt der mediterranen Küche, das durch die Kommentare der Autorin eine ansprechende persönliche Note bekommt.

Quelle: http://vegan-taste-week.de/buchrezension-vegiterran

 Posted by at 21:44
Sep 122015
 

Liebhaberbuch für die typische mediterrane Küche

Lisa Albrecht, Redakteurin von Ich lebe grün, empfiehlt in ihrer Buchrezension Vegiterran für die LiebhaberInnen der mediterrane Küche.

“Wer die deftige, fruchtige und typisch-mediterrane Küche mag, wird sich über dieses vegane Buch freuen. Es bringt Abwechslung in die Küche und zeigt, wie man seine Lieblingsgerichte selbst zaubern kann. Ich mags!”

zur Buchrezension

Vegiterran Kochbuch

 

 

 

 Posted by at 21:25
Aug 312015
 

Cooking, Österreichs größtes wöchentliches Koch- und Genuss-Magazin, hat eine 3-seitige Sektion für die Vegane Urlaubsküche mit 5 Rezepte aus Vegiterran!

IMG_1843

Cooking Nr 26

IMG_1844

IMG_1849

Frisches Gemüse, duftende Kräuter und feine Aromen – die ­mediterrane Küche ist wie geschaffen für Vegetarier und ­Veganer. Im Buch „Vegiterran“ finden Sie abwechslungsreiche Rezepte aus dem Süden, die gänzlich ohne tierische Produkte auskommen.

Die Rezepte können Sie auch online auf www.wirkochen.at finden.

IMG_1840

Viel Spaß!

 Posted by at 13:59
Aug 172015
 

lesen: Vegiterran von Theofano Vetouli

Grüner Hummus

Dieses Jahr hat der Sommer mit voller Wucht zugeschlagen. Wochenlang warmes, teilweise sogar richtig heißes Wetter ließen die Sommerherzen höher schlagen. Vegiterran, das vor einigen Wochen über compassion media erschienen ist, ist für dieses langanhaltende Jahreshoch genau das Richtige. Von Kleinasien über die Levante, Nordafrika, die iberische und italienische Halbinsel bis zum Balkan und zurück. In ihrem ersten Kochbuch nimmt uns Theofano Vetouli mit auf eine kulinarische Reise rund um das Mittelmeer, das als Schnittstelle dreier Kontinente eine große Auswahl an lokaltypischen und authentischen Gerichten aus unterschiedlichen Küchen aller Regionen des Mittelmeers mitbringt. Im Vordergrund stehen hierbei vor allem frisches Gemüse, Kräuter, Hülsenfrüchte und natürlich Olivenöl. So laden ein mediterranes Urlaubsflair und über 60 rein pflanzliche Rezepte zu gemütlichen Stunden auf Terrasse und Balkon ein.

weiterlesen auf www.veganrockcity.de

 Posted by at 17:35
Jul 272015
 

Kompakt
Vegane mediterrane Rezepte, die Lust auf mehr machen, sind in diesem feinen Buch enthalten. Wer eine Reise um das Mittelmeer machen möchte, sollte hier zugreifen und sich am Geschmack aus Sonne und Meer freuen.

Inhalt
Einmal um die ganze Welt – nein, das muss gar nicht sein. Hier geht es um das Mittelmeer mit Vorspeisen, Hauptgerichten und Süßspeisen. Bei einer solchen Vielfalt gibt es bekannte Gerichte, wie z.B. Baba Ganoush (S. 33), Gefüllte Weinblätter (S. 100) oder Panna cotta (S. 145), aber auch einige neue Variationen, die sich für Veganer perfekt eignen.

Stil und Verständnis
Compassion Media hat bereits einige äußerst spannende Kochbücher veröffentlicht, in die sich nun auch „Vegiterran“ einreihen darf. Theofanu Vetouli leitet mit seiner persönlichen Philosophie ein, die darauf basiert, möglichst viele Gerichte selbst zuzubereiten.

Bei den Rezepten wird jedes Bild durch ein Fotos untermalt. Daneben sind dann die Inhaltsangaben und die Zubereitung angegeben. In rechteckigen Kästchen, verziert mit einem Katzengesicht, das eine Kochmütze trägt, werden Tipps präsentiert.

Die Vorspeisen und die Hauptgerichte sind zahlreich und bieten wirklich für jeden etwas, denn es werden nicht nur Gerichte mit Nudeln vorgestellt, sondern auch Gemüsegerichte, bei denen oftmals Variationen angegeben sind. Die Nachspeisen sind besonders spannend. Hier finden sich süße Kleinigkeiten, die dank der überschaubaren Zutatenliste jedes Schleckermäulchen überzeugen werden, sich mal an einer Reihe der Pralinen einzubringen. Und spätestens wenn man das Panna cotta ausprobiert hat, das auf einer Basis von Kokosnussmilch basiert, wird man restlos überzeugt sein.

Am Ende gibt es noch ein Glossar, das die wichtigsten Begriffe der mediterranen Küche erklärt. Eine Vorstellung der Mitwirkenden rundet das Buch ab.

Aufmachung
Das gebundene Buch lädt schon dank des Titelbilds zum Stöbern zwischen den Seiten ein. Das Bild zieht sich bis auf die Rückseite, wo sich eine Inhaltsangabe befindet. Ein Register hilft beim Finden der Rezepte.

Quelle: http://www.lazyliterature.de/vegiterran-theofano-vetouli/

 Posted by at 12:45
Jul 062015
 

Katrin und Daniel von beVegt finden Vegiterran perfekt für den Sommer. Sie stellen aus dem Buch das Rezept für ein Quinoatabouleh vor und verlosen 3 x 1 Exemplar von Vegiterran! Nicht verpassen!

“Warum denn extra ein mediterranes Kochbuch für Veganer? Gibt es nicht ausreichend mediterrane vegane Rezepte? Klar gibt es die. Und doch enthalten viele, gerade traditionelle mediterrane Gerichte Fleisch, Fisch oder Käse. Dem wollte die Autorin Theofano Vetouli Abhilfe schaffen, und hat in ihrem Buch „Vegiterran“ zum großen Teil klassische mediterrane Rezepte veganisiert.

Fast jedes Rezept kommt mit einem Foto, das mag ich ja ganz besonders. Die Rezepte enthalten eine überschaubare Anzahl an Zutaten und sind meist in kurzer Zeit zubereitet…”

weiterlesen auf www.bevegt.de

 

 Posted by at 18:04